Beethovenstraße 26

Aus Baugeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …
47° 4' 23", 15° 27' 7"


Frühgründerzeitliches Wohnhaus

Zweigeschossiges, weitgehend intakt erhaltenes Frühgründerzeit-Wohnhaus, 1863-64 von Jakob BULLMANN auf eigene Kosten erbaut, mit asymmetrischem, weit vorspringendem Risalit mit Dreiecksgiebel im Süden und einem großen Einfahrtstor im Norden. Die durch Pilaster und Lisenen sowie durch fensterachsenverbindende Putzfelder vertikal strukturierte Fassadierung weist gotisierende Elemente auf. Der Eckbalkon mit Gusseisengeländer auf Eisenkonsolen und zentralem Steher, sowie das nördliche, großformatige Rechteckportal samt Holztürflügeln und die Grazerstockfenster stammen noch aus der Erbauungszeit.


Hier wohnte der Universitätsprofessor Dr. Max von Karajan in dem seiner Frau Auguste gehörenden Haus, bevor er von Bullmann in der damaligen Meerscheingasse ein dreigeschossiges Miethaus Goethestraße 21 errichten ließ, für das das Haus in der Beethovenstraße Vorbild gewesen sein könnte.

Kommentare

Diskussion:Beethovenstraße 26

Einzelnachweise