Kosakengasse 7

Aus Baugeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Österreich » Steiermark » Graz » 8020

Die Karte wird geladen …
47° 4' 18", 15° 26' 0"


Haus mit der ehem. Werkstätte Johann Weitzers.

Spätklassizistisches dreigeschossiges Wohnhaus, 1832 anstelle eines Vorgängerbaus des 17. Jhs. von Georg Hauberrisser d. ä. zweigeschossig als Haus eines Schmiedemeisters erbaut. Umbau und Aufstockung um 1841. Fassadengliederung der ersten und zweiten Hälfte des 19. Jhs. mit Stuckornamenten in den Parapetfeldern, Fensterstürzen und am Fassadenabschluss sowie einem weit ausladenden schmiedeeisernen Balkon. An der Fassade Gedenktafel für Johann Weitzer, Begründer der Grazer Wagon- und Maschinenfabrik, dessen erste Betriebsstätte sich von 1854 bis 1861 in diesem Gebäude befand(siehe auch Eggenberger Straße 15.

Kommentare

Diskussion:Kosakengasse 7

Einzelnachweise