St.-Peter-Hauptstraße 19

Aus Baugeschichte
Wechseln zu: Navigation, Suche

Österreich » Steiermark » Graz » 8042

Die Karte wird geladen …
47° 3' 34", 15° 28' 8"


Glockenspiel-Haus

Das Haus St.-Peter-Hauptstraße 19 war im Besitz des Spirituosenhändlers Gottfried Maurer, der 1905 am gleichnamigen Platz in der Innenstadt zum ersten Mal das nach einem holländischen Vorbild gefertigte Glockenspiel erklingen ließ; Maurers Grabmal steht auf dem Ortsfriedhof von St. Peter. Und wirklich, am Giebel dieses Hauses ist eine Kopie des Glockenspiel-Turms mit den beiden Fenstern hinaufgebaut, darüber die verschlungenen Initialen G und M. Die aus den Fenstern heraustanzenden Figuren, der Glockenturm selbst und das Spielwerk des Originals fehlen natürlich. (Nach einem Beitrag von Gertraud Prügger)


Kommentare

Das Haus ist weder denkmalgeschützt, noch liegt es in einer Altstadt-Schutzzone. Wir würdigen hier die Besonderheit dieses Hauses und seines Besitzers wegen seiner Bedeutung für die Kunstgeschichte der Stadt Graz. Vielleicht ließe sich ja eine erklärende Gedenktafel anbringen.

Einzelnachweise