Leonhardstraße 30

Österreich » Steiermark » Graz » 8010

Die Karte wird geladen …

47° 4' 20.39" N, 15° 27' 7.68" E


Letzte Ansicht

Markantes, viergeschossiges späthistoristisches Eckgebäude, errichtet 1896-97 von Johann Eberhard für Philipp Scheer. Das nach drei Seiten freistehende Wohn- und Geschäfthaus wird durch einen ausladenden Eckrisalit akzentuiert und ist in Sockel-, Obergeschoss- und Attikazone geteilt. Die Erdgeschosszone ist in kräftigen plastischen Formen gehalten, mit bossierten Rundbogenöffnungen und Fassadennutung. Die Obergeschosse im Kontrast dazu feingliedriger mit Stuckdekor. Abschluß durch ein Konsolgesims; über der abgeschrägten Ecke eine Dachbalustrade mit einem Dachhäuschen. Das Haus beherbergte an der Leonhardstraßen-Seite die über wenige Stufen erreichbare Fleischerei Hackl, an der Ecke war eine heute noch bestehende Trafik untergebracht. Seit den 1940er Jahren führte im Untergeschoss der Gartengassen-Seite die Familie Korsatko eine Vogelfutterhandlung. Von hier stammt auch der spätere General-Konsul der Republik Österreich in Spanien, Ing. Hermann Diez del Sel Korsatko, ein Jugendfreund der "Bande" in der Schillerstraße 7.

comments

references