Mariatroster Straße 212

From Baugeschichte

Österreich » Steiermark » Graz » 8044

Die Karte wird geladen …

47° 6' 24.88" N, 15° 29' 22.09" E


Altbau

comments

Aus der Werbung im Internet: "Der Baukörper nimmt sich zurück und gliedert sich sanft und elegant in die Landschaft ein. Farblich harmoniert er mit der über ihm thronenden Basilika, die Fassade bietet den Bewohnern Schutz gegen Einblicke, schirmt sie jedoch nicht gegen die Umwelt ab. Durch die offene Vorplatzgestaltung werden Spaziergänger zum Verweilen eingeladen, die Wartezeit auf den Bus wird zum Erlebnis, der Stadtkern, der dieser Punkt davor einmal war, wird wiederbelebt."

Nein, es ist kein Möbelhaus, das hier gebaut werden soll (wie Mariatroster Bürger glauben), sondern ein Wohnobjekt. Da das Areal in der Altstadt-Schutzzone Mariatrost liegt, ist das letzte Wort hoffentlich noch nicht gesprochen. Ende 2020 ist es soweit: Das Objekt wird abgerissen. Laukhardt (Diskussion) 10:55, 3. Dez. 2020 (CET) Gegenüber dem Entwurf von 2016 ist das von der Altstadt-Kommission letztlich bewilligte Projekt besser gegliedert, es gibt auch keine Laubengänge zur Straße hin. Dass die Architektur mit den verformten Pseudo-Satteldächern und den aufgestelzt wirkenden Fassaden dem besonderen Ort gerecht wird, darf aber bezweifelt werden.

Laukhardt (Diskussion) 17:26, 7. Mai 2022 (CEST)

references

Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.